Street Parade 1992 - 2011
20th Street Parade Jubilee Mobile -
Marek Krynski & Friends

Wer hätte vor 1992 daran geglaubt, dass dieser Umzug mit Technomusik und komisch tanzenden Ravern einmal eine zwanzigste Augabe erlebt und Millionen Menschen begeistern wird? Der Verein Street Parade Zürich schenkt seinem Gründer Marek Krynski darum zum Jubiläum ein Love Mobile. Marek Krynski alias Partyman wird die Turntables zum Glühen bringen zusammen mit einigen der wichtigsten DJs von damals: Cut a Kaos, Madness, Gogo und Dr. Motte. Dekoriert wird das wohl kleinste Love Mobile der Street Parade 2011 von Jris Carducci, die seit der ersten Street Parade mit dabei ist und unter anderem die bunten 'Party for friends'- / 'Culturegroove'- Lovemobiles gestaltet: Wir dürfen ein farbiges Lovemobile der ersten Stunde erwarten.

Der Verein Street Parade - www.streetparade.ch

Grusswort


Mitte der 80-er Jahre war Zürich eine langweilige Stadt. Fast kein Nachtleben nach Mitternacht, Zug, Tram und Bus stellten ihrem Betrieb um Mitternacht ein, der Verkauf von Alkohol war einer streng limitierten Zahl bestehender Restaurants vorbehalten. Dann schlug Acid House im Winter 88/89 in Zürich ein.

Damit begann die 'Rave-olution', die Zürich zu einer der hippsten Nightlifestädte machen würde. Es war, als ob jemand ein Zauberpulver über die Stadt gestreut hätte. Aus dieser Rave-olution entstand 1992 die Street Parade.

Dieses Jahr dürfen wir uns über die 20. Street Parade freuen. Das Geheimnis ihres Erfolges? An der Street Parade wird pures Glück erlebt und dargestellt im Tanz. Und dieses Glück wächst, wenn man es teilt. Ich hoffe und wünsche mir, dass dieser Spirit der Street Parade noch lange erhalten bleibt und möglichst viele diesen Spirit für sich entdecken und erleben dürfen.

Der Gründer der Street Parade, Marek Krynski

 

Und es geschieht nichts Gutes, ausser man tut es.